Beckenboden und Haltung

Körperhaltung ist ein Zusammenspiel mehrerer Muskelketten die  im Gleichgewicht miteinander arbeiten und sich gegenseitig beeinflussen.

Der Beckenboden steht in direkter Verbindung zu Bauch-, Rücken und Hüftmuskulatur, die Bewegungsimpulse an Beine und Füße, Schultern und Arme weitergeben.

Sind bestimmte Muskelgruppen zu schwach, können Schmerzen in Muskeln oder Gelenken entstehen. Am häufigsten treten Rückenschmerzen auf, die ein schwacher Beckenboden verursachen kann.

Eine aufrechte Haltung ist nicht nur für unseren Beckenboden ideal, sondern auch für unsere gesamte Gesundheit.

Ein weiterer Vorteil ist, dass uns eine aufrechte Haltung schöner, schlanker und selbstbewusster erscheinen lässt.